des Friedrich-von-Alberti-Gymnasiums BFH e.V.

Feier zum 20-jährigen Jubiläum

Freunde und Förderer des Friedrich-von-Alberti-Gymnasiums feiern

20-jähriges Jubiläum

Am Freitag, den 10. März, feierten die Freunde und Förderer in der Aula des Friedrich-von-Alberti-Gymnasiums (FvAG) das 20-jährige Bestehen des Vereins.

Dazu gab es ein Programm mit Darbietungen von Mitgliedern und SchülerInnen, umrahmt von musikalischen Beiträgen. Durch den Abend führten sehr unterhaltsam zwei Schülerinnen, Cora Saxenberger und Tanita Knobel.

Nach einem Sektempfang für alle geladenen Gäste begann das Programm mit einem Sketch einiger Mitglieder des Fördervereins, in dem wichtige Anschaffungen des Vereins gewürdigt wurden.

Nachdem im vorher dunklen Raum plötzlich helles Licht erstrahlte und Musik ertönte, wurde darauf hingewiesen, dass die Lichtanlage und die Musikanlage vom Förderverein finanziert und ständig für neue digitale Ansprüche aktualisiert wird.

Weitere Anschaffungen, wie der Kauf einer Sitzlandschaft und einer Küchenzeile für den Oberstufenraum, die finanzielle Unterstützung für die Schwimmkurse und deren Zubehör, die Anschaffung von Funkuhren in jedem Klassenzimmer, das Schulfruchtprogramm und die Anschaffung von Nähmaschinen für das Upcycling-Projekt der „Schule als Zukunftsstaat“- Initiative (SAZ) wurden ebenfalls beispielhaft vorgestellt.

 

In einer Dankesrede im Anschluss würdigte der Bürgermeister aus Bad Friedrichshall, Timo Frey, die große Unterstützung des Fördervereins für die Belange der Schule. Danach stellte ein Lehrer der Schule, Axel Schütz, das vom Förderverein sehr umfangreich unterstützte Projekt „Schule als Zukunftsstaat“ (SAZ), das im Jahre 2016 seinen Abschluss fand, noch einmal in Kurzfilmen, von Schülern des Projekts aufgenommen,  vor und erläuterte daraus folgende Projekte, die der Förderverein, genauso wie das ursprüngliche Projekt, weiterhin unterstützt. Ein sehr eindrucksvolles Percussion-Project der 5. Klasse unter der Leitung von Lobo Bauer und zwei wundervolle musikalische Darbietungen einer Schülerin, Janina Schuh aus der Oberstufe, und eines Schulchores der Mittelstufe, umrahmten die weiteren Redebeiträge der Elternbeiratsvorsitzenden Nicole Renner und der Koordinatorin der Ganztagesbetreuung, Ivonne Weckbach. Im Anschluss daran stellten zwei Schülerinnen die jährliche Gedenkstättenfahrt der Oberstufe nach Auschwitz vor, die ebenfalls vom Förderverein finanziert wird.

Nach einem sehr eindrucksvollen Poetry-Slam der Schülerin Tanita Knobel bedankte sich der Fördervereinsvorsitzende Martin Reichle bei allen Förderern und eröffnete das Buffet, das das bewährte Mensateam unter der Leitung von Valentina Artes und Mitgliedern zusammengestellt hatte.  Die Schülerfirma „Health in Glas“, ebenfalls entstanden aus der SAZ, rundete das Buffet mit ihren herzhaften und süßen Speisen im Glas ab.

 

Weitere Termine des Fördervereins:

 

Am Montag, dem 20. März um 20 Uhr findet in der Aula des FvAG die Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt, die mit einem Vortrag von Peter Kolbe, Vorsitzender der Klimaschutzplusstiftung, eingeleitet wird. Er unterstützt die SAZ in Folgeprojekten zum Klimaschutz, Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit, die die Schüler des FvAG in Workshops planen und in Zukunft durchführen möchten. Alle interessierten Mitglieder der Freunde und Förderer des FvAG’s sind herzlich willkommen.

 

S.R.G.